Naturwunder

Nach dem kältesten Winter seit 30 Jahren sahen unsere Balkonpflanzen entsprechend (k)alt aus. Die üppig blühende Christrose sah zum Heulen aus.

Christrose

 

 

 

 

 

Dann fiel die Nachttemperatur erstmals seit langem nicht mehr unter 0º C. Tags darauf taute die Erde im Topf auf. Die Christrose konnte mit Zimmer warmem Wasser leicht begossen werden.

Dann stieg die Temperatur auf 4º C. Und die Blüten stiegen mit!

Christrose im Winter

 

 

Die Natur ist immer wieder ein faszinierendes Schauspiel an Lebenskraft. Und erfreut das Herz jedes Pflanzen Begeisterten.

 

 

Ihr Heiner Finkhaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.