Alle Beiträge von admin

Klimawandel und Balkonpflanzen

Wie kultiviert man Balkonpflanzen in einem sich verändernden Klima?

Wählen Sie einheimische und widerstandsfähige Pflanzen

Welche Pflanzen sind am besten für den Balkon geeignet?

Nachhaltiges Gärtnern

Sorgen Sie für ausreichende Entwässerung und Bewässerung

Schützen Sie die Pflanzen vor extremen Wetterbedingungen

Winter Balkon 2024


Erste Schritte

https://www.samenhaus.de/gartenblog/balkonarbeiten-im-januar

Denken Sie daran, dass die Entwicklung eines grünen Daumens ein Prozess ist, der Zeit und Geduld erfordert. Wenn Sie auf die Bedürfnisse der Pflanzen achten, können Sie die Voraussetzungen für ein erfolgreiches und angenehmes Jahr der Balkongärtnerei schaffen.

Balkon Adventszauber 2023

Gemütlischer Winterbalkon
Advents Balkon

Herbstbalkon 2023

für die Balkonpflanzen war dieses Jahr das Wetter sehr schwierig. Nach einem kalten, nassen April kam später die Sommerhitze. Dann Kaltfronten mit Sturmböen und Schnee bis in tiefere Lagen. Jetzt wieder der endlose Sommer mit Hitzetagen. Für die Balkonpflanzen sehr anspruchsvolle Zeiten.

Seit Mitte August haben wir auf unserem Nordbalkon keine direkten Sonnenstrahlen mehr. Trotzdem blüht jetzt, Mitte Oktober noch das eine oder andere.

 

Eine farbenfrohe Gestaltung des Balkons ist nicht nur im Sommer, sondern auch im Herbst und Winter möglich. Hierfür eignen sich winterharte Pflanzen wie beispielsweise Efeu, Heidekraut oder Ziergräser. Wichtig ist jedoch eine regelmäßige Pflege der Pflanzen, um auch in der kalten Jahreszeit eine blühende Pracht zu erhalten. Hierbei sollten Bewässerung und Düngung auf die Bedürfnisse der jeweiligen Pflanzen angepasst werden.

1. Überprüfen Sie den aktuellen Zustand Ihres Balkons, um festzustellen, was gut läuft und was Hilfe braucht. Entfernen Sie abgestorbene oder kranke Pflanzen und schneiden Sie verblühende Stauden zurück.

2. Sortieren Sie Ihre Sommerpflanzen aus: Planen Sie neue Pflanzen für den Herbst. Erwägen Sie, Ihren Balkon mit Sträuchern und immergrünen Pflanzen, Blumenzwiebeln und bunten Gräsern zu bepflanzen.

3. Ersetzen Sie die einjährigen Sommerblumen durch herbst-taugliche Sorten: Entfernen Sie die verbrauchten einjährigen Pflanzen und ersetzen Sie sie durch herbstliche Pflanzen wie Stiefmütterchen, Eisenkraut, Zierkohl und blühenden Sorten.

4. Kompost hinzufügen: Geben Sie Kompost in Ihre Pflanzgefäße, um Ihre Pflanzen mit Nährstoffen zu versorgen.

5. Schützen Sie Ihre Pflanzen: Bestimmen Sie die Pflanzen, die die nächste Saison wieder blühen werden, und bringen Sie diese nach drinnen oder decken Sie ab, um sie vor der Kälte zu schützen.

6. Zwiebeln pflanzen: Pflanzen Sie im Herbst Zwiebeln, die im Frühjahr blühen werden, wie Hyazinthen, Krokusse, Hahnenfuß, Lilien und Tulpen.

7. Gießen Sie Ihre Pflanzen: Gießen Sie Ihre Pflanzen regelmäßig, aber achten Sie darauf, dass sie nicht zu viel Wasser bekommen.

8. Achten Sie darauf, dass Ihre Pflanzgefäße Abflusslöcher haben, damit sich kein Wasser am Boden ansammelt und möglicherweise gefriert, was die Wurzeln schädigen kann.

Die Pflege der Pflanzen im Herbst und Winter sollte nicht vernachlässigt werden, um ihre Überwinterung zu gewährleisten.

Dieses Wochenende kommt der Wetterumschwung und es wird herbstlich kühl oder vielleicht sogar kalt.

Gestalten Sie Ihren Balkon nach Ihren Ideen und Ihrer Freude an Pflanzen. So kann man auch im Herbst und Winter seinen eigenen Rückzugsort auf dem Balkon gestalten und geniessen.

Ihr Heiner Finkhaus.

Sommerbalkon 2023

Blühender Sommerbalkon 2023


Eine wunderbare Möglichkeit, die Schönheit der Natur direkt vor der Haustür zu genießen, ist ein blühender und lebendiger Balkon. Die Sommersaison ist in vollem Gange. Die perfekte Gelegenheit, Ihren Balkon in eine bunte Oase zu verwandeln.
Gestalten Sie Ihren Balkon mit üppigem Grün, duftenden Blumen und einer friedvollen Atmosphäre. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und gestalten Sie Ihren Außenbereich sommerlich!

Berücksichtigen Sie dabei Faktoren wie die Sonneneinstrahlung, die Windverhältnisse, den zur Verfügung stehenden Platz und spezielle Anforderungen an Ihre Pflanzen.

Auf unserem Nordbalkon arbeiten wir gerne mit mehrjährigen Pflanzen.

Die Auswahl der Pflanzen:
Entscheidend für einen erfolgreichen Balkongarten ist die Auswahl geeigneter Pflanzen, die im sommerlichen Klima gut gedeihen. Hier einige Vorschläge für einen blühenden Balkon:

Sonnen liebende Pflanzen
– Ringelblumen
– Petunien
– Geranien
– Zinnien

Kletterpflanzen
– Prunkwinden
– Klematis
– Jasmin
– Geissblatt

Duftende Kräuter
– Rosmarin
– Minze
– Basilikum
– Lavendel

Kresse. Duftet nicht stark, keimt aber sehr schnell. Nach einer Woche können Sie diese bereits geniessen. Sie wächst immer wieder nach. Wenn Sie die zarten Triebe stehen lassen, beginnen sie zu blühen. Blühende Kresse? Auf unserem Balkon funktioniert das.

Blühende Kresse

Kreatives Gärtnern im Topf:
Begrenzter Platz muss kein Hindernis für das Gärtnern auf dem Balkon sein. Nutzen Sie das Konzept des Kübelgartens. So können Sie das Potenzial Ihres Balkons voll ausschöpfen. Probieren Sie die folgenden Ideen aus:

1. Hängende Körbe:
– Um einen Kaskadeneffekt zu erzielen, können Sie hängende Körbe mit hängenden Blumen wie Fuchsien oder Lobelien füllen.

2. Vertikale Gärten:
– Nutzen Sie den vertikalen Raum, indem Sie Pflanzgefässe an der Wand befestigen oder ein Spalier für Kletterpflanzen anbringen.

3. abgestufte Pflanzgefäße:
– Pflanzen auf abgestuften Pflanzenständern anordnen, um Tiefe und visuelles Interesse zu erzeugen.

Auch Grünpflanzen haben Ihre Schönheit, die sie präsentieren.

Den Waldgeissbart haben wir auf dem Wildpflanzenmarkt vor einigen Jahren gekauft.
Die gelbe Herbstaster vom Grossverteiler war Lila-violett. Ein Sturm hat zwei Äste abgerissen. Diese in Wasser eingestellt und sie bildeten Wurzeln. Dann in einen Blumentopf gesetzt. Jetzt blüht sie in Ihrer ursprünglichen Farbe bereits im Juni!

Bewässerung und Pflege:
Damit Ihr Balkon den ganzen Sommer über schön blüht, ist die richtige Bewässerung und Pflege entscheidend. Das sollten Sie beachten:

1. Giessen:
– Achten Sie auf den Feuchtigkeitsgehalt des Bodens. Giessen Sie die Pflanzen entsprechend. Vermeiden Sie eine zu starke Bewässerung oder ein völliges Austrocknen des Bodens.

2. Düngen:
– Düngen Sie mit einem ausgewogenen Langzeitdünger, um die Pflanzen mit den notwendigen Nährstoffen zu versorgen.

3. Schneiden
– Schneiden Sie Ihre Pflanzen regelmässig zurück, um das Wachstum zu fördern, und entfernen Sie alle abgestorbenen oder verblühten Blüten.

Dekorative Akzente:
– Mit dekorativen Elementen wie Windspielen, Gartenskulpturen oder bunten Töpfen können Sie Ihrem Balkon eine persönliche Note verleihen.


Der Sommer ist die ideale Zeit, um Ihren Balkon in eine blühende Oase zu verwandeln. Wer die richtigen Pflanzen auswählt, kreativ gärtnert und auf die richtige Pflege achtet, kann seinen Balkon in einen lebendigen und ruhigen Rückzugsort verwandeln. Lassen Sie sich von der Schönheit der Natur verzaubern und genießen Sie die Pracht des Sommers direkt vor Ihrer Haustür!

Entspannte Sommertage wünscht Ihnen

Heiner Finkhaus